In der Aula wurden die Kinder der Volksschulen mit einer Ausstellung über die Weltreligionen begrüßt.

 

 Im Physiksaal fanden spannende Versuche unter der Mitwirkung der Volksschüler statt.

Ein gelungener Tag der offenen Tür am 9.November.

Die Schüler und Schülerinnen der NMS konnten ihre Freude an der Schule und ihre Begeisterung an den verschiedenen Aktivitäten an die Volksschüler aus St. Thomas/Blasenstein und Pabneukirchen weitergeben.

Kinder und Eltern hatten ihre Freude daran, die Neue Mittelschule kennen zu lernen und für sich zu entdecken!

 

 

 

Prof. Scherzer persönlich führte einen wichtigen Versuch durch und begeisterte die Schüler und Schülerinnen.

 

Zwischendurch kam es auch immer wieder zu Gesprächen zwischen Eltern, Lehrern und Kindern. 

 

 

Im Musikraum wurde mit Freude und großem Engagement unter der Leitung von Fr. Puchberger Barbara getrommelt und gesungen.

 

 

 

Auch einige Eltern nützten gerne die Gelegenheit mit ihren Sprößlingen zu musizieren.

 

Im englischen Sprachlabor konnten die ersten Englischkenntnisse unter der Leitung der Schüler der 1. NMS getestet werden.

 

Frau Berger Monika stand Schülern und Schülerinnen beratend zur Seite.

 

Für interessierte Eltern nahm sich Frau Berger Zeit für Gespräche und Erklärungen.

 

Auch Frau Direktor Kurus stand den Eltern der Volksschüler gerne für Gespräche und Fragen zur Verfügung.

 

Im Turnsaal zeigten begeisterte Schüler und Schülerinnen der NMS ihr Können und unter der Leitung von Herrn Haider Raimund und Frau Kranzl Barbara konnten die Volksschüler im Stationenbetrieb mitmachen.

 

 
 
 

 

 

Gemeinsam mit den Eltern wurde dann noch die Ausstellung über die Weltrelgionen entdeckt.

 

 

 

 

 

Im Speisesaal fanden wichtige Fachgespräche über den Zuckergehalt der verschiedenen Säfte zwischen Frau Payreder und Müttern statt.

>>> Startseite <<<

 

 

Für das leibliche Wohl wurde gemeinsam mit einigen Mütter und Frau Payreder gesorgt und kein Schüler und keine Schülerin musste die NMS Pabneukirchen mit leerem Magen verlassen.